Besuch bei Hermann Strolz und seinen Schotten im Vasul

Mitte August verbrachten 18 oberösterreichische Hochlandrinderzüchter zwei Tage in St. Anton am Arlberg. Hermann Strolz, ein passionierter und erfahrender Hochlandrinderzüchter seit 1992, hatte uns eingeladen, die Schotten im Vasultal zu besuchen. Dort sommern derzeit 83 Hochlandrinder neben Haflingern, Norikern und Ponys auf der Hochalm, die bis 2400 m Seehöhe hinaufreicht.
Für uns beeindruckend – neben der idyllischen Bergwelt mit zufriedenen Hochlandrindern – war zu hören, welch genaue Regeln die Sommerung dort hat, Regeln, die sich seit dem 12. Jahrhundert kontinuierlich entwickelt hatten. Die Tiere dort werden auch von einem Hirten die ganze Weidesaison über begleitet.

Wir danken Hermann Strolz und seiner Familie ganz herzlich für die Möglichkeit, zu den Tieren im Vasul zu wandern und für ihre fürsorgliche Begleitung.

Ein Bericht darüber ist auch in der Bauernzeitung Tirol online nachzulesen auf Seite 17 unter:

https://tiroler-bauernbund.at/media/zeitung/2019/TBZ/TBZ_34_19.pdf

Text: Helga Krückl
Fotos: Margit Lettner-Draxler

´