Buchbesprechung „Feinstes vom Hochlandrind“ von Josef Krammer

Anna Scheffer hat unter Mitarbeit von Markus Lettner (Layout und Projektleitung) und Michael Liebert (Fotos) ein neues Kochbuch gemacht und am 26.Jänner 2017 in Hallein den Hochlandrinderzüchtern, der Presse und den Buchhändlern, mit von ihr gekochten köstlichen Hochlandrinderspezialitäten, präsentiert.

Das Buch ist in 12 übersichtlichen Kapiteln geteilt, wobei kochbuchmäßig, der Rezeptteil den Hauptteil des Buches ausmacht. Insgesamt ist das Kochbuch sehr übersichtlich gestaltet, leicht lesbar, leicht verständlich, sehr systematisch, praxisnahe und sehr umfangreich. Die kurzen Tips die bei keinem Rezept fehlen, bringen Wesentliches, was beim Zubereiten der Speisen zu beachten ist auf dem Punkt.

Als Hochlandrinderzüchter möchte ich besonders auf die ausgezeichnete Beschreibung der Hochlandrinderhaltung, der Schlachtung, der Fleischreifung, der Fleischbeschreibung und der Fleischauf- und –einteilung hinweisen. Dieser Beschreibung  merkt man/frau  die Mitwirkung der Hochlandrinderhalter und Hochlandrindermetzger Max und Christian Tasch an.

Zwei kritische Anmerkungen möchte ich aus der Sicht als Hochlandrinderzüchter anbringen: das Bildmaterial ist nicht immer optimal ausgewählt und im Kapitel „Rund ums Hochlandrind“ werden veraltete Daten (2009) über die Hochlandrinderhaltung in Österreich präsentiert.

Insgesamt aber ist das neue Kochbuch von Anna Scheffer sehr empfehlenswert. Ich habe gleich 50 Exemplare bestellt und werde in meiner Hochlandrinderfleischvermarktung jedem Fleischpaket ein Buch beilegen, damit das „Feinste vom Hochlandrind“ auch richtig verkocht wird und das Kochen von Hochlandrinderfleisch auch richtig Spaß macht.

Fazit: Das Kochbuch „Feinstes vom Hochlandrind“ von Anna Scheffer ist unbestritten „das Feinste vom Feinen“ unter den Kochbüchern.

 

´