Das war die Generalversammlung der Vereinigung OÖ Hochlandrinderzüchter

Die 1. Generalversammlung der Vereinigung der OÖ Hochlandrinderzüchter fand in Rechberg im Mühlviertel statt.
Gestartet wurde dort beim Dorfwirt mit einem gemeinsamen Mittagessen.

Nach Begrüßung durch unseren Obmann Erwin Aschauer erfolgte der Kassabericht und die Prüfung bzw. die Entlastung des Kassiers.
Als Ehrengast wurde unser Obmann der ARGE Hochlandrind, Friedrich Hardegg begrüßt,  der eine kurzes Referat zum aktuellen  – leider immer mehr zur Bedrohung werdenden – Thema Wolf hielt. 
Das Interesse an diesem Thema ist verständlicherweise bei sämtlichen Züchtern sehr groß und unser neuer Züchterkollege, Hr. Kurzmann beschäftig sich bereits intensiv mit dem Thema Präventionsmaßnahmen, etc.. und ist hier auch in Kontakt mit der Landesregierung.
Hr. Kurzmann und Hr. Dr. Ulf Krückl haben sich bereit erklärt gemeinsam ein Formular zur Übermittlung an die Landesregierung zu entwickeln, das für alle Züchter zur Verfügung gestellt wird. Es wäre schön, wenn möglichst viele Züchter im eigenen Interesse und im Interesse aller Grundbesitzer und Tierhalter dieses Formular an die Landesregierung weiterleiten würden. Die Frage beim Thema Wolf ist nicht, ob er zuschlagen wird, sondern wann er  zuschlagen wird. Auch in Oberösterreich gab es bereits Vorfälle mit dem Wolf.

Nach dem Referat und angeregter Diskussion vermittelte uns unsere Rassesprecherin, Fr. Dr. Helga Krückl einen Überblick über die derzeit laufenden Tätigkeiten im Rasseausschuss.

Der Abschluss der Generalversammlung fand am Hof von Monika Thauerböck  und Erwin Aschauer (K8) statt und ein sehr gemütlicher und interessanter Nachmittag ging bei frühlingshaftem Wetter und der Hofpräsentation K8 dem Ende zu. 

Der Vorstand der Vereinigung der OÖ Hochlandrinder möchte sich herzlich für die zahlreiche Teilnahme bedanken und ruft gleichzeitig auf, den Ort für die Generalversammlung 2019 zu finden. Es ist geplant die Sitzung abwechselnd in den unterschiedlichen Regionen abzuhalten und dies mit einer Hofpräsentation ausklingen zu lassen. 
Meldungen bitte an unseren Obmann, Erwin Aschauer.

 

Anna Rockenschaub

 

 

´