Ein Besuch bei Freunden im benachbarten Deutschland

Am 11. Mai machte sich eine Gruppe Hochlandrinderzüchter aus Oberösterreich, Niederösterreich und der Steiermark auf, um einigen Züchterkollegen in Deutschland einen Besuch abzustatten.

Zeitig in der Früh ging es auf nach Deutschland und für manche hieß dies bereits um 3.00 Uhr morgens aufstehen. Diese Mühe nahmen wir natürlich gerne auf uns, da sich doch jeder auf den Gegenbesuch bei unseren deutschen Kollegen freute.

Am Freitag wurden wir nach einer angenehmen Fahrt in der Highland-Zucht Diebeskamm von Antje und Falk Pommer herzlich empfangen. Sie waren zwar noch voll mit den Schauvorbereitungen für die Thüringer Jungtierschau am 12. Mai beschäftigt, aber trotzdem nahmen sie sich die Zeit und machten mit uns die Führung durch ihre Herde,  welche  auf mehreren Weiden verteilt war.

Antje Pommer mit ihren Tieren

Antje Pommer mit ihren Tieren

Danach ging es weiter zur Herde von Dr. Jaqueline und Mario Schöbel, Highlandcattle von der Schwedenschanze. Auch hier war die Herde etwas gesplittet und wir wurden mit Traktor und Kipper – der extra für uns mit Sitzbänken ausgestattet wurde –  durch die schöne Gegend von Deesbach chauffiert. Schon alleine der Transfer war ein kleines Erlebnis für alle Teilnehmer.
Nach der Führung durch die sehr ruhigen Herden der beiden Betriebe ging es über zum gemütlichen Ausklang des Freitagabends und dies erfolgte bei bester Versorgung mit der landesüblichen Spezialität, den Thüringer Rostbratwürsten,  am Hofe der Familie Schöbel.
Trotz des langen Tages war nicht wirklich an ein Heimgehen zu denken, denn es war einfach zu gemütlich und nicht einmal die etwas kühle Abendluft konnte uns etwas antun, denn es gab die Möglichkeit sich von innen etwas zu wärmen…

Am Samstag waren wir bereits am Vormittag zur Besichtigung bei der Frankenwald-Herde in Kleintettau, Highlandcattle vom Frankenwald,  die uns von einem Mitarbeiter der Fa. Heinz-Glas (Besitzer einer großen Herde von ca. 150 Tieren) präsentiert wurde. Im Anschluss erfolgte noch ein kurzer Rundgang durch das firmeneigene Palmenhaus, wo Produkte vom Hochlandrind und von den tropischen Früchten des Palmenhauses erworben werden konnten.

Nachmittags stand die Thüringer Jungtierschau am Programm. Einfach toll wie diese Schau am Hof von Steffi u. Sven Wild, Highlandcattle von der Hammermühle, ausgerichtet wurde! – Eine Schau im Grünen, ganz ohne Lärm von unzähligen Föhns und bei schönem, aber fast etwas zu warmen Wetter.
Dr. Stefan Janz hatte die Aufgabe eine Gruppe von 50 Hochlandrindern, die von unseren deutschen Kollegen sehr gut präsentiert wurde, zu richten. Hierzu kann man allen Züchtern einfach nur gratulieren!
Den Schautag ließen die Österreicher mit einer Besichtigung der Herde von der Hammermühle und Besuch des Hoffestes auf der Hammermühle bei Musik, Speis und Trank ausklingen. 

Am Sonntag machte sich die Gruppe auf in Richtung Heimat und die Rückreise verlief schon merklich ruhiger im Bus, denn die meisten Teilnehmer waren doch etwas müde von den vielen Impressionen und den relativ kurzen Schlafzeiten.
Aber eines haben wir mitgenommen von unseren Kollegen: Erinnerungen an schöne gemeinsame Stunden und man muss sagen, dass jeder diese Betriebe eine tolle Vermarktung der hofeigenen Produkte betreibt und stolz auf seine Tiere sein kann.

Wir hoffen natürlich auf ein Wiedersehen – vielleicht beim nächsten Mal wieder in Österreich, denn solche Freundschaften sollten gepflegt werden.

Am Schluss dieses Berichtes möchten wir uns bei unseren Freunden nochmals ganz herzlich bedanken für die Führung durch die schönen Herden und die überaus reichliche Versorgung auf jedem einzelnen Hof. DANKE UND AUF EIN BALDIGES WIEDERSEHEN!!

Anna Rockenschaub

´