Positionspapier GAP-Verhandlungen – Fleischrinder Austria

Liebe Hochlandrinderzüchter und ZüchterIinnen!

Aus aktuellem Anlass mag ich Euch mit Informationsmaterial  von Fleischrinder Austria versorgen.

Am 13. Mai 2019 findet in Wien die Auftaktveranstaltung GAP statt. In den Wochen danach wird eine intensive Zeit des  Ausverhandelns stattfinden, in der auf die Fleischrinderzüchter nicht vergessen werden darf. Auch wir können einen Beitrag dazu leisten, nämlich den, unsere Position im Außen – im eigenen Umfeld, bei diversen Gesprächen  und, und,  und …. hörbar zu machen.

Dieses Positionspapier soll Euch eine Argumentationshilfe geben, warum unsere Form der Rinderhaltung auch gesellschaftlich bedeutend und förderwürdig ist, damit Ihr sie gut gegenüber der Öffentlichkeit vertreten könnt. (Denn Fördern bedeutet auch Lenken…. wohin unsere Landwirtschaft gehen wird.)

Ein weiterer Schritt sollte der sein, dass es unseren Vertretern gelingt, dass – so Dr. Miesenberger bei der letzten FIH-Mitgliederversammlung – die Rinderhalter mit einer Stimme sprechen, ganz gleich, ob sie Milch oder Fleisch produzieren.  Dazu braucht es aber im Vorfeld eine Basis an Rinderhaltern, die ausreichend Infos haben, warum ein gemeinsamer Weg bezüglich GAP der einzig sinnvolle ist. Nur dann können unsere Vertreter dieses Einigende auch nach oben in die Verhandlungen tragen.

In diesem Sinne – viel Interesse beim Lesen des Positionspapiers!

Helga Krückl (Rassesprecherin)
Windhaag, am 8.5.2019

Hier der Link zum Dokument:
Fleischrinder Austria Positionspapier Stand 10-2018

 

´